Gemeinsam für den Frieden

Das Geschehen in der Ukraine bewegt die Welt, die Informationen sind überall. Auch die Kinder unserer Schule beschäftigen die aktuellen Ereignisse. Sie hören Nachrichten oder Gespräche, sehen Bilder, machen sich Gedanken und haben Fragen, Sorgen und Ängste.

So kam bei allen der Wunsch auf, irgendwie aktiv zu werden. Schüler:innen, Lehrkräfte und Eltern haben überlegt: Was können wir tun und wie können wir helfen?

Klasse 4 hat in Deutsch Plakate gestaltet, mit denen sie in der Aula für den Frieden werben. Nachdem wir besprochen hatten, was es bei der Gestaltung von Werbeplakaten zu beachten gibt und gemeinsam Ideen gesammelt haben, machten sie sich ans Werk.

Neben der Gestaltung der Plakate haben wir außerdem Kuchenverkäufe organisiert. Das Geld, das wir hier einnehmen, möchten wir gerne spenden.
Heute fand der erste Kuchenverkauf statt und war schon ein voller Erfolg, Zuckerschock inklusive. Wir hoffen, dass der Appetit auf Kuchen noch nicht gestillt ist und die kommenden Kuchenverkäufe genau so erfolgreich verlaufen.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Elternvertreter:innen, die die Verteilung der Backaufträge übernommen haben und an die Eltern, die uns fleißig mit ihren leckeren Kuchen unterstützt haben!

Außerdem stehen in den Klassenzimmern Spendenkisten für Spielsachen und Kuscheltiere, die an Kinder, die auf der Suche nach Sicherheit hier hergekommen sind, gespendet werden. So können die Schüler:innen zu Hause in sich gehen und überlegen, auf was sie vielleicht verzichten und womit sie anderen in einer Notsituation eine Freude machen können.

Wir als Kollegium sind sehr stolz auf die Kinder, die mit diesen Aktionen klar ihre Haltung zeigen und ihre Solidarität und Empathie beweisen.

Sie sind unterwegs!

Auch in diesem Jahr gestaltete unsere Religionslehrerin Christiane Hartlieb liebevoll mit den Viertklässlern einen Adventsweg. Allmählich nähern sich Maria und Josef Bethlehem an. Sie wissen noch nicht wo sie unterkommen können. Wir behalten die Sache im Auge.

Maria und Josef aus der Perspektive der Engel. Die Hirten wissen noch nicht, wie ihnen geschehen wird.
Der Stall ist schon in Sichtweite

Bilder, Geschichten und Briefe für alte Menschen

Bild

Die Kunstwerke unserer Schüler*innen für die Aktion

Nachdem Frau Kreuzer zusammen mit ihrer ehemaligen Kollegin bereits auf Instagram mit ihrem Account @grundschul.liebe zu einer Aktion aufgerufen hatte, bei dem Kinder aufmunternde Briefe, unterhaltsame Geschichten, bunte Bilder oder andere kreative Basteleien herstellen, um diese den Pflegeheimen in der Umgebung zukommen zu lassen, wurde auch von der katholischen Kirchengemeinde Östringen zu einer solchen Aktion aufgerufen. Nach kurzer Überlegung stand fest: Wir als Rosi-Gollmann-Grundschule starten auch eine solche Aktion. Die Klasse 4 hatte somit die Aufgabe im Fach Sachunterricht zu beweisen, dass sie wissen, was Solidarität bedeutet: Andere Menschen in Notlagen zu unterstützen und an sie zu denken.
Natürlich durften sich auch alle anderen Klassen an der Aktion beteiligen.
Hier können die Kunstwerke nun bewundert werden.
Vielen Dank an die Künstler*innen für euren Beitrag zu dieser Aktion!

https://www.instagram.com/p/B-NPUCWnOjg/
Viele Kunstwerke und Gedichte sind bereits zusammengekommen.
Osterüberraschungen für die Senior*innen

Eine tolle Aktion der katholischen Kirchengemeinde Östringen