Sporttag im Rahmen der Schulsportstafette

Der Freitag stand an der Rosi-Gollmann-Grundschule im Zeichen des Sports und der Bewegung. Die Sportlehrerin Maren Lange hatte mit der Unterstützung der Kolleginnen eine Reihe von Spiel- und Bewegungsstationen aufgebaut. In der Turnhalle war ein Balancier-, Kletter- und Sprung-Parcours aufgebaut, wo die Schülerinnen und Schüler Geschicklichkeit und Mut beweisen konnten.

In der Aula gab es Tischkicker und Tischhockey. Im Freien konnten die Kinder Feldhockey spielen, es gab eine Station mit Hüpfbällen, Kullerkreiseln und natürlich auch die Möglichkeit zum Fußball spielen. In der Pause verteilte Maren Lange für alle Kinder Äpfel als kleine Stärkung.

Alle Klassen konnten im Wechsel die Stationen absolvieren. Die Grundschule Tiefenbach war eine von vielen Schulen bundesweit, die sich zur Schulsportstafette vereinigt hatten, um mit den Schülerinnen und Schülern wieder mehr normales Schulleben zu gestalten. „So einen Sporttag sollte man öfters machen!“, war die einhellige Meinung an der Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.